Montag, 2. April 2012

Produkttest: Avené / Pierre Fabre

Von Avené durfte ich insgesamt  4 verschiedene Produktproben testen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Folgendes Paket habe ich erhalten:

·         Avené Hydrance Optimale Légére (insgesamt 2 Proben)
·         Avené Hydrance Optimale Rich (insgesamt 2 Proben)
·         Avené Soothing moisture mask (insgesamt 2 Proben)
·         Pierre Fabre Dermo-Kosmetik: A-Derma Sensiphase (insgesamt 4 Proben)

Es war eine umfangreiche Lieferung, sodass ich auch meiner Familie und meinen Freunden  Produkte zum Testen geben konnte. Der Kontakt zu Avené war sehr freundlich und Zuvorkommen. Die Lieferung habe ich allerdings erst zwei Wochen später erhalten.



Avené ist weltweit bekannt für sein heilendes Thermalwasser und die dermo-kosmetischen Pflegeprodukte für empfindliche Haut. Avené steht für eine faszinierende Historie, für visionäre medizinische Forschung und soziales Engagement.
 

 



Diese Creme ist vor allem für trockene und empfindliche Mischhaut bestimmt. Darin sind 71 % des Thermalwassers enthalten. Die feine, erfrischende Konsistenz eignet sich für normale und Mischhaut. Sie spendet langanhaltend Feuchtigkeit und macht die Haut sehr zart. Durch die talgregulierenden Mikrokapseln sieht die Haut natürlich aus und bekommt einen Matt-Effekt.
Die Creme wird morgens und/oder abends nach der Reinigung aufgetragen. Sie eignet sich auch super als Make-Up-Grundlage.

Ich habe diese Creme über mehrere Tage getestet, und es stimmt: die Haut fühlt sich wesentlich entspannter an. Kein Gefühl von trockener Haut, sie ist wesentlich zarter. Die Haut strahlt wieder und sieht natürlich aus, einfach super. Dazu riecht sie sehr angenehm frisch.









Die Creme ist geeignet für speziell trockene Haut. Sie erhält 58 % Thermalwasser. Sie korrigiert das typische Erscheinungsbild feuchtigkeitsarmer Haut. Die Creme versorgt die Haut bestens und gibt ein gepflegtes und strahlendes Hautgefühl.
Diese auch morgens und/oder abends nach der Reinigung auftragen. Sie eignet sich ebenfalls als Make-Up-Grundlade.

Diese Creme hat eine Freundin von mir getestet, die unter sehr trockener Haut leidet. Sie hat die Creme öfters getestet und war begeistert davon: die Haut fühlt sich spürbar besser an, kein trockenes Hautgefühl, keine Spannungen. Einfach super.









Diese beruhigende Maske ist die „Kur für zu Hause“. Sie enthält 72 % Thermalwasser und ist frei von Konservierungsstoffen, wirkt hautberuhigend und intensiv  feuchtigkeitsspendend.
Durch die wertvollen, pflanzlichen Färberdistelöle verwöhnt sie die Haut intensiv, lindert Spannungen und Rötungen. Sehr geeignet besonders für gereizte und strapazierte Haut. Auch für Männer geeignet.
Anwendung: Messerrückendick auf die gereinigte Haut auftragen, 10 bis 15 Min. einwirken lassen und danach die Überreste einmassieren oder mit einem Kosmetiktuch entfernen.
Ich habe die Maske nach einem schönen Sonnenbad getestet, denn auf der Internetseite dieser Creme stand ein interessanter Trick: nach einem Sonnenbad soll die Maske in den Kühlschrank gelegt werden, somit wird der Effekt verstärkt.

 
Und das habe ich getestet: Nach dem Sonnenbad fühlt dich die Haut immer sehr gespannt und rau an. Ich habe die Maske angebracht und nach der Einwirkzeit die Überrestes sanft einmassiert. Die Haut fühlte sich spürbar entspannter an. Keine trockene Haut – auch Stunden nach der Anwendung, einfach super!

 


A-DERMA ist die einzige dermo-kosmetische Marke mit einem pflanzlichen Hauptaktivstoff, die zugleich: irritierte, strapazierte Haut beruhigt und die Heilung fördert und sensible und zarte Haut schützt und pflegt.
 
Diese Creme ist eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Pflege für sensible und reizbare Haut. Sie eignet sich auch super als Make-Up-Unterlage. Sie sorgt für mehr Widerstandskraft.











Fazit:
Ich finde Avené super aufgrund ihres wirkvollen Thermalwassers. Es hilft vor allem empfindlicher und gereizter Haut und baut diese wieder auf. Die Cremes riechen alle sehr gut und spenden eine intensive Feuchtigkeit.

Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen